Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Sabine Christina Kälin, kurz: „CALLIEWAY“

§1 Geltung gegenüber Verbraucher und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen Sabine Christina Kälin, Einzelunterunternehmerin im Nachfolgenden „CALLIEWAY“ genannt, und dem jeweiligen Käufer im Online Shop unter http://www.callieway.com bei Bestellung und Kauf.
(2) „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann und zumindest das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auf der Webseite http://www.callieway.com geladen und ausgedruckt werden.
§2 Zustandekommen eines Vertrages
(1) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Sabine Christina Kälin
Obere Hauptstrasse 65; A-7035 Steinbrunn / Österreich
Gerichtstand: Landesgericht Eisenstadt
zustande.

- Die Präsentation der Waren von CALLIEWAY im Internet oder auf sonstigen Werbematerialien stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Durch die Bestellung der gewünschten Waren, sei es durch Ausfüllen und Absenden der Bestelldaten im Internet, mittels Email, per Telefax, per Telefon oder postalisch, gibt der VERBRAUCHER ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit CALLIEWAY ab.

- Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website oder sonstigen Werbematerialien ist CALLIEWAY nicht zu einem Vertragsabschluss verpflichtet. Wenn der Lieferant von CALLIEWAY trotz vertraglicher Verpflichtung CALLIEWAY nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist CALLIEWAY nicht zu einem Vertragsabschluss verpflichtet. In diesem Fall wird der VERBRAUCHER darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht verfügbar ist.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit und Abholung
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Verpackungs- und Versandkosten.
(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse (Rechnung), PayPal oder Direktüberweisung bzw. bei Abholung in bar zu leisten.
(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss bzw. Rechungserhalt zu zahlen.
(4) Die Abholung der Ware ist nach Rücksprache mit CALLIEWAY möglich. Bei Übernahme der Ware prüft der Käufer den Artikel auf Mängel und tritt damit von sämtlichen Schadenersatzansprüchen bzw. vom Rückgaberecht ausdrücklich zurück. Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes und die Gewährleistung bleiben davon unberührt.
(5) Gutscheine und Rabatte: Pro Bestellung bzw. Kauf ist maximal ein Gutschein einlösbar. Gutscheine können nicht aufsummiert werden. Sofern nicht eindeutig auf den Gutschein ausgewiesen, gilt ein Gutschein nicht für bereits rabattierte Ware. Auf Gutscheine und Rabatte besteht kein Rechtsanspruch und die Barablöse ist ausdrücklich ausgeschlossen, sofern es sich nicht um monetär erworbene Geschenkgutscheine handelt. Gutscheine verlieren spätestens 2 Jahre nach Ausstellungsdatum Ihre Gültigkeit.
§4 Lieferung, Mängel sowie Transportschäden und Transportfehler
(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von CALLIEWAY angebotenen Artikel versandfertig.
(2) Aufgrund der Zahlungsvereinbarung per Vorkasse gewählt, versenden wir die Ware nicht vor bestätigtem Zahlungseingang durch unser Bankinstitut bzw. dem jeweiligen Anbieter des Zahlungssystems.
(3) Lieferungen sind weltweit möglich, wobei die im Angebot hinterlegten Transportkosten für spezifisch aufgelistete Länder gelten. Sofern nicht explizit ausgewiesen sind Transportkosten in andere Länder bei CALLIEWAY anzufragen. Sämtliche landespezifische Abgaben (z.B. Einfuhrverzollung, …) im Land des VERBRAUCHERS, sind durch den VERBRAUCHER zu decken.
(4) Bei Lieferung erfolgt die Zustellung bis zur ersten Haus-bzw. Wohnungs- oder Bürotür, sofern entsprechende Zufahrtsmöglichkeiten und Straßenverhältnisse gegeben sind (ansonsten erfolgt die Zustellung bis zur nächstgelegenen entsprechenden Zufahrtsmöglichkeit).
(5) Wenn ein vom VERBRAUCHER bestelltes Produkt wider Erwarten nicht verfügbar ist, ist CALLIEWAY berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Bei Nichtverfügbarkeit wird der VERBRAUCHER von CALLIEWAY informiert und dem VERBRAUCHER werden sämtliche bereits geleistete Zahlungen ohne Anspruch auf sonstige Leistungen unverzüglich zurückerstattet.
(6) Wenn CALLIEWAY in i) Lieferverzug gerät; ii) Teillieferungen bzw. unvollständige Lieferungen abwickelt; iii) fehlerhafte Lieferungen zustellt; oder iiii) eine Lieferung unmöglich wird, und Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von CALLIEWAY auszuschließen sind, wird die Haftung für Schäden (direkt als auch indirekte) ausgeschlossen. Generelle Ansprüche des Kunden hinsichtlich Nachbesserung bzw. Rückabwicklung bleiben erhalten. Der Kunde kann unter Setzung einer angemessenen Frist zur Nachholung, den Rücktritt vom Vertrag erklären.
(7) Bei Lieferverzug auf Gründen, die CALLIEWAY nicht zu vertreten hat (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, u. a.) wird die Frist zur Nachholung angemessen verlängert. Der Kunde wird davon informiert. Dauert die Verzögerung länger als vier Wochen nach Vertragsabschluss an, ist jeder der beiden Vertragspartner berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten und geleistete Zahlungen ohne weiteren Anspruch zurückzufordern.
(8) Ist die Lieferung nicht im Produktpreis per Angebot inkludiert, erfolgt die Lieferung gegen eine Versandkostenpauschale, deren genauer Betrag bei der Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.
(9) Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt geliefert, soll der Kunde dies unverzüglich beim Spediteur/Frachtdienst zu reklamieren und die Annahme der Ware zu verweigern.
(10) Verborgene Mängel sind nach dem Entdecken unverzüglich an CALLIEWAY zu melden.
§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§6 Rückgaberecht / Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

(1) Rückgaberecht (nach §5g Abs 2 KSchG):

Sie haben das Recht, unbenutzte, originalverpackte, erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Widerrufsfrist beträgt 30 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Bitte richten Sie vor der Rücksendung ein Rücknahmeverlangen per e-mail an:

Sabine Christina Kälin - Callieway
Obere Hauptstrasse 65
7035 Steinbrunn / Österreich
Tel: +43-660-544 2272
E-Mail: service@callieway.com

Bei Selbstabholung oder Versand in Drittstaaten (in Länder außerhalb der Europäischen Wirtschaftsunion (EU) der Ware entfällt das Rückgaberecht.

(2) Rückgabefolgen (nach §5g Abs 2 KSchG):

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen für den Warenwert erhalten haben, also abzüglich eventueller ausgewiesener Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Wenn das Produkt bereits benutzt wurde oder beschädigt ist, obliegt es CALLIEWAY einen wertmindernden Betrag zurückzuerstatten. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten und Risiken der Rücksendung der Waren.


§7 Gewährleistung
(1) Die Ansprüche des VERBRAUCHERS gegen CALLIEWAY bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Offensichtliche Mängel hat der VERBRAUCHER unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach Erhalt der Ware, CALLIEWAY schriftlich mitzuteilen.
(2) Auf Grund von Schäden, die der Kunde und/oder beim VERBRAUCHER durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen, bei Lager und Transport, Aufstellung, Gebrauch verursacht worden sind, hat der VERBRAUCHER keinen Anspruch gegen CALLIEWAY. Unsachgemäße und vertragswidrige Maßnahmen bestimmen sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.
(3) Ist der Kunde Unternehmer und erfolgt die bestellte Leistung für seinen Gewerbebetrieb, so verjähren seine Ansprüche bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware.
(4) Gewährleistung gegenüber Unternehmern
Ist der Kauf zwischen CALLIEWAY und dem Käufer ein Handelsgeschäft, hat der Käufer die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichung zu untersuchen und CALLIEWAY erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind CALLIEWAY innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Käufer trifft in diesem Fall die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
- Bei Mängeln leistet CALLIEWAY nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
- Die Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in einem Jahr. Diese Verjährungsfrist gilt nicht für Schadensersatzansprüche.
(5) Gratis Beigaben zur Ware bzw. zum gekauften Artikel sind von der Gewährleistung explizit ausgenommen.

§8 Haftung
(1) CALLIEWAY hat nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Es obliegt dem VERBRAUCHER, für die Sicherung und Wartung seiner Produkte und die bestimmungsgerechte Nutzung zu sorgen.
(2) Wenn eine zurechenbare Pflichtverletzung durch einfache Fahrlässigkeit entsteht und eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatzhaftung von CALLIEWAY auf den vorhersehbaren Schaden, der in vergleichbaren Fällen eintritt, beschränkt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.
(3) Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.
(4) Streitschlichtung leicht gemacht. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.

§9 Datenschutz
(1) Die Mitarbeiter von CALLIEWAY unterliegen den Geheimhaltungspflichten des Datenschutzgesetzes. Auch die bloße Tatsache eines Nachrichtenaustausches unterliegt der Geheimhaltungspflicht. Routing- und Domaininformationen müssen und dürfen weitergegeben werden. Der VERBRAUCHER anerkennt, dass die Verwendung seiner Daten, die im Zuge seiner Bestellung bekannt gemacht wurden, für Zwecke der Auftragsabwicklung, Buchhaltung und der Kundenevidenz von CALLIEWAY gespeichert und verarbeitet werden. Die Kundendaten werden von CALLIEWAY zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs benötigt und verwendet. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer dies ist für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich.
(2) Mit der Akzeptierung der AGB erklärt sich der Kunde bis zur Newsletter Abmeldung einverstanden, von CALLIEWAY Informations- und Werbematerial via E-Mail und Telefon zu erhalten.
§10 Vertragssprache und Recht
(1) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung. Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt österreichisches Recht.
(2) Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von CALLIEWAY. Dasselbe gilt, wenn der VERBRAUCHER keinen allgemeinen Gerichtsstand in Österreich hat, oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
(3) Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.
§11 Kundendienst und Kommunikation mit CALLIEWAY

Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter
Telefon: +43-660-544-2272
E-Mail: service@callieway.com
zur Verfügung.
Als bevorzugte Kontaktoption bitten wir sie Ihre Anliegen per e-mail an uns zu richten.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stand der AGB 10. Januar 2016